Was kann in einem Hooponopono-Buch erfahren werden?

Was muss in einem Hooponopono-Buch stehen und was kann der Inhalt eines Buches über die Vergebung sein?
Es gibt seit der Ho’oponopono Welle, die ca. vor 6 Jahren mit dem Hooponopono-Buch von J. Vitale begann eine Vielzahl von Autoren die in einem Hooponopono-Buch das Ritual und die vier Sätze beschreiben. Die wenigsten von Ihnen kannten Dr. Hew Len oder Morrnah Simeona persönlich. Sie trafen auch keinen der Beiden zu einem Austausch, um mehr über das Ho’oponopono wie es Dr. Hew Len oder Morrnah lehrte zu erfahren. Woher das Wissen für diese Bücher generiert wurde kann ich nicht sagen. Ist es denn überhaupt notwendig Dr. Len oder Morrnah Simeona persönlich gekannt zu haben? Für mich war es immer mehr als notwendig, den Lehrer dessen Lehre ich weitergeben oder selber verstehen wollte persönlich zu kennen. Somit war es für mich sehr gut, zumindest Dr. Hew Len persönlich zu kennen und auch auf einigen seiner Seminare selbst assistiert zu haben.
Es gab mir deutliche Einblicke in seine Arbeit, so konnte ich mir dadurch ein gutes eigenes Bild machen und war in der Lage die Lehre mit dem Herzen zu prüfen, was für mich an seiner Lehre stimmig war und was nicht.

Einblicke durch ein Hooponopono-Buch gewinnen?

So ist es kaum möglich eine Erfahrung – die Herze und Seele berührt – durch ein Hooponopono Buch zu machen. Aber in einem persönliche Kontakt kann mit Herz und Seele überprüft werden, was die wahre Lehre eines Lehrers ist, ob er authentisch ist und vor allem, ob er mich im Herzen und meiner Seele tief berührt.
Wer dann noch mit dem Herzen fühlt oder mediale Anlagen hat kann viel mehr aus einer Person herauslesen als in einem Ho’oponopono- Buch von Dritten stehen wird.
Dennoch sind auch die vielen Ho’oponopono-Bücher von gutem Wert, kann jedes Buch doch einen Impuls auslösen – der in diesem Moment für einen Menschen notwendig ist – um weiterzugehen.

Benötige ich ein Hooponopono-Buch um die Vergebung zu verstehen.

Ein Hooponopono-Buch wird maßgeblich vom hawaiianischen Vergebungsritual, der wechselseitigen Vergebung, den Priestern oder Kahuna‘s, von Familien und Göttern handeln. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Hawaiianer Ho’oponopono aus dem Herzen gelebt haben und diese Lehre nicht in einem Hooponopono-Buch niederschrieben. Die traditionellen Hawaiianer sind sehr gläubige Menschen. So war und ist es ihnen ein großes Bedürfnis mit ihrem geliebten Gott „AKUA“ im Einklang zu sein. AKUA, der nur Liebe und Güte ist.

Versteh ich es Gott zu lieben durch ein Hooponopono-Buch?

Fielen sie durch negative Gedanken oder Gefühle aus dieser glückseligen Verbindung heraus wurde sofort ein Ho’oponopono Ritual angewandt. Das einzige ZIEL war es wieder in die liebende Verbindung ihres Gottes AKUA zu gelangen. Dazu führten sie ein umfassendes Ritual durch, welches gut und gerne 1 bis 1 ½ Stunden benötigte. In diesem Ritual ist es notwendig alle Begebenheiten mit zu berücksichtigen, Orte, Menschen, Seelen, Atome – alle Schutzheiligen aller Länder und GOTT selbst. Um ein Ho’oponopono Ritual aus einem Hooponopono-Buch zu verstehen ist es notwendig das Wissen anzuwenden, welches dahinter liegt. Im TUN = Tag und Nacht, wird dann die Erfahrung gemacht.

Kein Hooponopono-Buch kann den Akt des Herzens ersetzen

Hooponopono-Buch Vergebung_Das Buch_Ich verstehe die Vergebung als einen Akt des Herzens. Deshalb ist es für mich nicht relevant, ob die Vergebung nun Ho’oponopono heißt oder einen anderen Namen trägt. Die Vergebung ist ein umfassendes Allheilmittel zur Rettung der Menschheit vor dem Verfall durch das Üble. Jesus ist meines Erachtens der größte Meister der Vergebung, tief im Herzen und seiner Seele bat er Gott – in der Stunde seiner höchsten Qual – um Vergebung für die Menschheit, denn er wusste nur zu gut was den Menschen quälte und noch immer peinigt. Einzig und alleine die menschlichen Seelen von dieser Pein zu erleichtern war sein tiefster Wunsch. Darum bat er Gott…”bitte vergib ihnen, den sie wissen nicht was sie tun.” In dem Buch “Vergebung” von Sascha Ansahl im Reichel Verlag geht es um die Mechanismen und Manipulationen, dessen der Mensch sich nicht mehr bewusst ist. Es ist umfassend beschrieben welcher Notwendigkeit ein Mensch benötig, um durch die Vergebung Befreiung zu erlangen. Während in einem klassischen Hooponopono-Buch nur vom hawaiianischen Vergebungsritual gesprochen werden kann.