Fratel Cosimo

Fratel Cosimo (Fragomeni) wurde im Jahre 1950 im Süden Kalabriens als Sohn armer Bauern geboren. Bis zu seinem 12 Lebensjahr besuchter er die Volkschule in Placanica einem kleinen Bergdorf.

Aus Armut der Eltern musste er die Schule abbrechen und begann die Schafe der Familie zu hüten. Im Jahr 1968 am 11.Mai erschien ihm an einem Felsen unweit seines Elternhauses die heilige Maria am heutigen Madonna dello Scoglio.

Seitdem lebt Fratel Cosimo ein Leben als Eremit in den Bergen des Aspromonte. Er lebt ein Leben im Gebet und Fasten für die Menschen, die zu ihm kommen.

Der Auftrag der heiligen Maria an Fratel Cosimo

Fratel Cosimo Scoglio

Die heilige Maria erschien Fratel Cosimo an vier folgenden Abenden am Scoglio de Madonna.
Sie fragte Fratel Cosimo, ob er sich in den Dienst Gottes stellen wolle und, ob er sein Leben ihrem Sohn Jesus Christus für die Bekehrung der Sünder schenken wollte, um das Tal zu einem Zentrum der Spiritualität zu gestalten.

Die heilige Jungfrau Maria wolle diesen Patz zu einem Ort machen, an dem die Menschen Frieden und Erleichterung finden, denn „an diesem Ort will Gott ein Fenster zum Himmel öffnen und seine Barmherzigkeit zeigen“.

Fratel Cosimo und die Charismen.

Um seinen Auftrag zu erfüllen hat ihm der Heilige Geist die heiligen Charismen verliehen.
Die Charismen sind Fähigkeit die Dienern Gottes verliehen werden, damit Sie den ihnen anvertrauten göttlichen Auftrag ausführen können. Unter anderem sind es die Gaben der Heilung und der Befreiung, die Gabe, Wunder zu wirken und in den Herzen zu lesen, die Gabe der Bilokation.

Von Fratel Cosimo geht ein mystischer Blumenduft aus und er hat die Gabe, auch die härtesten Herzen durch die Kraft des Gebetes zu bekehren.

  • Gabe, Wunder zu tun (1 Kön 17,16 EU
  • Gabe der Weisheit (1 Kön 3,5–28 EU)
  • Gabe des Glaubens und des Gebets (Dan 3,17 EU und Dan 6,11–23 EU)
  • Gabe der Prophetie (1 Sam 10,11 EU)
  • Gabe der Bilokation (Erscheinung an mehreren Orten gleichzeitig)
  • Phänomen der „himmlischen Düfte“ wie Blumendüfte, Weihrauch und vlm. (Osmogenesia)
  • Gabe der Seelenschau
  • Gabe der Xenoglossie (fremde Sprache, wie Aramäisch etc zu sprechen)

Fratel Cosimo und der Teufel.

In dem Film über das Wirken von Fratel Cosimo Gino Cadeggianini wird Fratel Cosimo gefragt: „Glaubst du an den Teufel?“ Fratel Cosimo antwortet mit einem intensiven Ausdruck:“ Wer nicht an die Existenz des Teufels glaubt, glaubt meiner Meinung nach auch nicht an Gott, denn der Teufel ist eine Realität. Er schlägt mich…“.

Fragomeni Cosimo leidet innerliche und körperliche Angriffe des Teufels und durchlebt die Verzweiflung und die Verlassenheit wie Jesus sie am Kreuz erlebte.

Vor allem Freitags und während der Fastenzeit durchlebt er die furchtbaren Leiden Christi, jedoch ohne sichtbare Stigmata. Er leidet unablässig und mehrmals war er wegen der Angriffe des Teufels dem Tode nahe. Aus seinen Leiden, die mit der Passion Christi vereint sind, und aus den Händen der Jungfrau Maria gehen die unzähligen und außergewöhnlichen Gnaden hervor, und die Menschen, die sie empfangen haben, bezeugen sie.

Fratel Cosimo spricht von Zeichen nicht von Wundern.

Fratel Cosimo

….der Herr sagte mir, welchen Auftrag ich im Leben zu erfüllen habe und das meine Sendung begleitet sein wird mit den Zeichen (Heilung von Krankheiten) wie sie im Markus Evangelium geschrieben stehen. Da wurde mir bewusst, dass mit der Gabe der Charismen meine Evangelisation begann.

Die Gnade Gottes mehr als 12.000 Heilungen

Es dauert nicht lange und die ersten sichtbaren Heilungen und innerlichen Umkehrungen geschehen.
Von Beginn an schreibt Fratel Cosimo Erlebnisse und inneren Erfahrungen seinem Pfarrer Pater Rocco Spagnolo. Der erstmalig im Jahre 2013 öffentlich über die Geschehnisse von Fratel Cosimo sprach.

Seit nunmehr 50 Jahren geschehen wunder und Gnaden in einer ungeahnten Vielzahl. 12.000 dokumentierte Heilungen. In einem Raum am Madonna dello Scoglio werden die Rollstühle, Krücken und Prothesen und Berichte von Menschen, die Heilungen erfuhren, öffentlich ausgestellt.

Tausende Pilger mit von Kummer verwundeten Herzen strömen aus allen Ländern herbei, um der Muttergottes ihre Ängste anzuvertrauen. Es gibt viele Bekehrungen. Auf dem Platz vor der Kapelle entspringt eine Wasserquelle, die heilende Eigenschaften hat und die Fratel Cosimo in einer Vision angekündigt wurde.

Die Pilger können dieses Wasser aus Wasserhähnen entnehmen, die weiter unten angebracht wurden, um das Gebet und die Stille des heiligen Ortes nicht zu stören.

Fratel Cosimo unter der Schirmherrschaft der katholischen Kirche.

Auch die Katholische Kirche wird schnell aufmerksam auf die Geschehnisse und das gnadenvolle Wirken Fratel Cosimos. Fratel Cosimo unterwirft sich der Kirche (ähnlich wie viele große Heilige vor ihm – zum Beispiel Pater Pio). Er wird ein Bruder des dritten Franziskaner Ordens und wirkt als Laienprediger am Madonna de Scoglio.

Bis zum Ende der 90er Jahre rief Fratel Cosimo während der Gebete Heilung und Gnaden aus. Menschen traten hervor und bekundeten ihre Heilungen öffentliche. Mystische Phänomen wurden sichtbar und die Menschen konnten die Wunder, die Kraft und die Gnade Gottes mit eigenen Augen sehen.

Die Katholische Kirche verbot dann diese Art des Gebetes und der Heilungsausrufe. Die Heilungen und Mystik, welche Ausdruck des Wirkens der Gnade Gottes ist, wurde nicht mehr sichtbar aber die Gnaden Gottes wirken dennoch weiter.

Die Mystik ist im Film von zu sehen:
Violafilm Fratel_Cosimo

Pilgerreisen Fratel Cosimo:

Pilgerreisen Fratel Cosimo werden nur spärlich angeboten.
Selbstverständlich kann jeder seine eigene Pilgerreise Fratel Cosimo unternehmen. Es sei nur bedacht, das Fratel Cosimo jeden Mittwoch und Samstag bis zu 100 Menschen empfängt.

Es besteht dann die Möglichkeit ca.1 Minute mit ihm zu verbringen.
In diesem Moment gibt er dem Menschen eine Botschaft, segnet oder betet für die Anliegen. Fratel Cosimo gibt nicht immer die Antworten die sich der Mensch wünscht.

Fratel Cosimo spricht nur italienisch, so ist es notwendig bei einer Pilgerreise zu Fratel Cosimo zu berücksichtigen, das es einen Übersetzter gibt der der italienischen Sprache mächtig ist. Alle Teilnehmer müssen nach eine speziellen Prozedere telefonisch angemeldet werden. So wird die Pilgerreise zu Fratel Cosimo ein Erfolg.

Pilgerreise zu Fratel Cosimo sind über Benedikt von Möhrl https://www.kontemplative-tage.com/fratel-cosimo-in-kalabrien/ möglich.